Terminkalender

Flat View
Nach Jahr
Search
Suche

Blaubarts Cox

Sonntag, 3. Oktober 2021, 17:00

Leinen los!

Ein musikalisch literarischer Abend über die Vergänglichkeit (und dem heitern Scheitern beim Versuch, sie auszuhebeln…)

 

Um der gegenwärtigen kulturellen Lähmung etwas erfrischend Nigelnagelneues entgegenzusetzen, segeln wir mit fliegenden Fahnen an unsere Aufführungen und hoffen auf den Knien unserer Herzen, dass wir nicht die einzigen dort sind! 
Natürlich könnte man daheim gemütlich sitzen bleiben, aber wohin führt denn das wiederholte Sitzenbleiben?! Gesunde Menschen sollten, heilandhagelnochmal, stets gewissermassen etwas riskieren... schrieb Robert Walser schon vor ein paar Jahrzehnten.

 

Weil wir gute Literatur lieben, haben wir uns etwas ganz Besonderes ausgedacht und mit Liebe, Ausdauer und Geduld daran herumgefeilt: Eine Reise nach China!
Der mächtigste Mann der Welt, Qiánlóng, Kaiser von China, lädt den englischen Automatenbauer und Uhrmacher Alister Cox an seinen Hof. Der Meister aus London soll in der Verbotenen Stadt Uhren bauen, an denen die unterschiedlichen Geschwindigkeiten der Zeiten des Glücks, der Kindheit, der Liebe, auch von Krankheit und Sterben abzulesen sind…

 

Es erwarten Sie Kompositionen aus dem 20. Jahrhundert und Eigenkreationen von Blaubart; versponnen mit einer Lesung aus Christoph Ransmayrs wunderbarem Roman Cox oder der Lauf der Zeit.

 

 

Christian Strässle: Violine und Erzähler
Chris Wirth: Klarinetten
Manuela Keller: Piano und Theremin

 

 

 

 

Detailliertere Informationen zu Lesung und Musik auf: blaubart-musik.ch